Steve Jobs: “Stay hungry, stay foolish” – Deutsche Übersetzung der Stanford-Rede

Steve Jobs in Stanford

Am 12. Juni 2005 hielt Apple-Gründer Steve Jobs eine Rede vor Absolventen der Stanford-Universität. Er hatte gerade eine erfolgreiche Krebsbehandlung überstanden. Nie wieder sprach Jobs so offen über sein Leben.

Steve Jobs’ 2005 Stanford Commencement

Steve Jobs: Stanford Rede als deutscher Text
Steve Jobs’ 2005 Stanford Commencement Address in German translation:

“Bleibt hungrig, bleibt tollkühn” – Steve Jobs über das Leben

Der volle Text der Ansprache in einer leicht gekürzten Übersetzung (German translation):

Ich fühle mich geehrt, heute mit Ihnen bei der Abschlussfeier in einer der besten Universitäten der Welt zu sein. Ich habe nie eine Hochschule abgeschlossen. Um ehrlich zu sein, so nahe wie jetzt gerade war ich einem College-Abschluss noch nie. Heute möchte ich Ihnen drei Geschichten aus meinem Leben erzählen. Das ist alles. Keine große Sache. Nur drei Geschichten.

Bei der ersten geht es darüber, die Punkte zu verbinden.

Ich habe das Reed College nach sechs Monaten geschmissen, und dann noch 18 Monate frei besucht, bevor ich das Studium endgültig abbrach. Warum habe ich nicht weitergemacht?

Weiterlesen …Steve Jobs: “Stay hungry, stay foolish” – Deutsche Übersetzung der Stanford-Rede

Steve Jobs (2): Die Suche nach dem Sinn des Lebens

Teil 1: Steve Jobs – „Verlassen“, „Auserwählt“ und „Speziell“ Steve Jobs brach das 1973 Studium ab und schlug sich als Lebenskünstler durch. Im Hare-Krishna-Tempel holte er sich hin und wieder eine warme Mahlzeit ab. Er schmuggelte sich in den Kalligraphie-Kurs ein, der auf dem Reed College angeboten wurde. „Ich erfuhr von Serifen- und serifenlosen Schriften. …

Weiterlesen …Steve Jobs (2): Die Suche nach dem Sinn des Lebens

Steve Jobs (3) – Gründung von Apple und erster Erfolg mit dem Apple II

Steve Jobs (2): Die Suche nach dem Sinn des Lebens Mit einem gewissen Sinn für Humor gründeten Jobs und Wozniak die Firma Apple Computer am „April Foolsday“, dem 1. April 1976. Für das notwenige Startkapital von 1000 Dollar verkaufte Wozniak seinen programmierbaren Taschenrechner HP 65 für 500 Dollar, Jobs setzte die Erlöse aus dem Verkauf …

Weiterlesen …Steve Jobs (3) – Gründung von Apple und erster Erfolg mit dem Apple II

Steve Jobs (5) – Die Macintosh-Piraten

Steve Jobs (4) – Die Erleuchtung im Xerox PARC Steve Jobs konnte sich schnell vom Misserfolg des Apple Lisa distanzieren, denn 1980 hatte ihm der damalige Geschäftsführer Mike Scott die Führung des Lisa-Teams verwehrt. In einem internen Wettstreit mit der Lisa-Truppe hatte Jobs daraufhin das noch junge Macintosh-Projekt von Jef Raskin übernommen und 5000 Dollar …

Weiterlesen …Steve Jobs (5) – Die Macintosh-Piraten

Steve Jobs (6): Das Dynamic Duo bricht entzwei – Neustart mit Pixar

Steve Jobs (5) – Die Macintosh-Piraten Schwieriger Start für den Mac Mit dem Macintosh hatte Steve Jobs einen neuen Meilenstein der Computer-Entwicklung gesetzt. Doch Apple musste zunächst eine lange Durststrecke überwinden, um den kommerziellen Durchbruch zu schaffen. Das lag auch daran, dass das erste Mac-Modell mit 128 Kilobyte Hauptspeicher deutlich zu knapp ausgestattet war. Apple-Fellow …

Weiterlesen …Steve Jobs (6): Das Dynamic Duo bricht entzwei – Neustart mit Pixar

Steve Jobs (8): Der Neustart von Apple

Steve Jobs (7): Auf zu neuen Ufern mit NeXT   Hilfe vom Erzfeind Die von Steve Jobs eingeleitete Wende hatte radikale Auswirkungen. Er räumte im Apple-Management brutal auf, reduzierte die Produktpalette dramatisch, killte das ambitionierte Newton-Projekt von John Sculley, kündigte die Vereinbarungen mit den Herstellern von Macintosh-Clones und holte ausgerechnet seinen Widersacher Bill Gates als …

Weiterlesen …Steve Jobs (8): Der Neustart von Apple

Steve Jobs (9) – Megaerfolg mit dem iPhone

Steve Jobs (8): Der Neustart von Apple Geheimprojekt „Purple 2“ Noch gravierendere Folgen für Apple und die Branche sollte das nächste Großprojekt haben, das unter dem Decknamen „Purple 2“ entwickelt wurde. Schon kurz nach der Präsentation des ersten iPods beschäftigte sich die Apple-Führungsspitze konkret mit der Frage, ob Apple ein (Mobil-)Telefon bauen sollte. In einer …

Weiterlesen …Steve Jobs (9) – Megaerfolg mit dem iPhone

Steve Jobs (10) – Der Kampf gegen den Krebs

Steve Jobs (9) – Megaerfolg mit iPod und iPad   Zur Präsentation des ersten iPhones im Januar 2007 hatte Steve Jobs die ersten Stationen seiner persönlichen Leidensgeschichte schon hinter sich gebracht. Im Oktober 2003 erfuhr er von seiner Krebserkrankung, die er zunächst fast neuen Monate lang ohne die Methoden der klassischen Schulmedizin bekämpfen wollte. Ende …

Weiterlesen …Steve Jobs (10) – Der Kampf gegen den Krebs

Die besten Zitate von Steve Jobs

Steve Jobs hat nicht nur Apple geformt, sondern auch maßgebliche Innovationen in der Musik- und Filmindustrie vorangetrieben. Am 5. Oktober 2011 ist er nach langer, schwerer Krankheit gestorben. In Erinnerung an Steve Jobs die markantesten Zitate des genialen und charismatischen Unternehmensführers.

Steve Jobs

It’s better to be a pirate than join the navy.

— Steve Jobs trieb die Macintosh-Entwickler Anfang der 80er Jahre mit allen Mitteln an.

“There have only been two milestone products in our industry – the Apple 2 in 1977 and the IBM PC in 1981. Today…one year after LISA we are introducing the third industry milestone product…Macintosh. Many of us have been working on Macintosh for over two years now and it has turned out insanely great. You’ve just seen some pictures of Macintosh now I’d like to show you Macintosh in person.”

— Steve Jobs zum Launch des Apple Macintosh am 24. Januar 1984.

Weiterlesen …Die besten Zitate von Steve Jobs

Meine Bilder von Steve Jobs

Ich habe Steve Jobs auf mehreren Entwickler-Konferenzen oder bei Produkt-Präsentationen live erlebt – und ihn dabei auch etliche Male fotografieren können. Hier eine Auswahl der Fotos. [portfolio_slideshow] © Christoph Dernbach